zum Inhalt

Leitung

Frithjof Eydam Frithjof Eydam (Link zu seiner Internetseite), geboren 1985 in Perleberg, arbeitet als freischaffender Kontrabassist, Dirigent und Komponist. Als Kontrabassist ist er Mitglied von Concentus musicus Halle sowie der Camerata Hallensis. Außerdem arbeitete er mit der Kammer Akademie Halle und der Kammeroper Halle zusammen. Als Dozent arbeitete er für den Landeschorverband Sachsen-Anhalt, das Akademische Orchester Halle sowie die Bassgeigengala.

Von 2013 bis 2022 leitete Eydam den Friedrich-Silcher-Chor Halle, für den er zahlreiche Chorkompositionen schuf.

Die 2015 begonnene Zusammenarbeit mit dem kammerchor cantamus halle und Dorothea Köhler besteht bis heute. Der Chor führte zahlreiche seiner Kompositionen und Bearbeitungen auf, u. a. „Wie schön ist doch die Musik“ op. 26 (2018) und „33 – Alles still!“ op. 28 (2019).

2017 übernahm er die Leitung des Kammerchores vocHALes. Bei Konzerten legt er den Fokus auch auf Werke Hallenser Komponisten wie Axel Gebhardt und Dr. Maik Richter. Der Kammerchor arbeitet mit verschieden Solisten und Ensembles wie Concentus musicus Halle und der Kammer Akademie Halle zusammen.

Seit 2018 leitet er an der Musikschule „Kurt Weill“ Dessau das Musikschulorchester, welches regelmäßig im Anhaltinischen Theater Dessau auftritt. Seit Januar 2022 hat er die Leitung des Anhaltinischen Zupforchesters inne.

(Foto: Christian Eckhardt)